Sie sind hier: Aktuelles / News / 139 Spender bei vorletzter Blutspende in 2019

Der Blutspende-Termin des DRK Lampertheim am Samstag, 2. November startete bereits am Anfang recht gut. In der Zeit von 12:00 – 13:00 Uhr konnten wir bereits etwa 60 Spendenwillige in unseren Räumen begrüßen. Danach lief der Termin sehr ruhig aber konstant weiter.

 

Am Ende konnten wir insgesamt 160 Spendenwillige begrüßen. Besonders freuen wir uns, dass wir insgesamt 25 Erstspender begrüßen durften. Spendenablauf: Spenden darf jeder von 18 Jahren bis zur Vollendung des 73. Lebensjahres. Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre alt sein. Der Vorteil für die Spender - neben dem Gefühl, dass man etwas Gutes getan hat - liegt dabei klar auf der Hand: Das gespendete Blut wird kostenlos untersucht! Festgestellt wird die Blutgruppe und der Rhesusfaktor. Es wird ein HIV (AIDS)-, Hepatitis B und C (Gelbsucht)- , Syphilis Test durchgeführt sowie der Leberwert bestimmt.

 

Insgesamt 160 Spendenwillige aus Lampertheim und Umgebung fanden sich am Samstag in den Räumen des DRK ein. Nach einem Check durch die anwesenden Ärzte des Blutspendedienstes und Laboruntersuchung konnten 139 Personen zur Spende zugelassen werden. 21 Personen mussten zurückgewiesen werden, denn im Vordergrund steht die Gesundheit und Sicherheit der Spender.

 

Besonderen Dank verdienen unsere 25 ErstspenderInnen, die den Mut fanden, zum ersten Mal Blut zu spenden. „Alles halb so schlimm . . .“, so das Motto einer Erstspenderin. Diese hohe Anzahl freut unsere Helfer besonders, da leider zunehmend Mehrfachspender nicht mehr spenden können oder dürfen. Sollten Blutwerte nicht stimmen, wird jeder Spender kostenfrei informiert. Wie üblich, laden wir unsere „Gäste“ nach der Spende zu einem kleinen Imbiss ein. Hier boten wir dieses mal allen Spendern Rindswurst, Käsebrötchen oder Weißwurst mit Brezel und alkoholfreiem (Weizen-)Bier zur Stärkung an. Außerdem erhielt jeder Spender eine Tafel Schokolade aus Dankeschön.

 

Insgesamt waren 24 Helferinnen und Helfer des Ortsvereins Lampertheim, bestehend aus Helfern der Sanitätsbereitschaft und des Jugendrotkreuzes, vor Ort. Des Weiteren unterstützten uns Familienmitglieder unserer ehrenamtlichen Helfer an der Anmeldung und im Imbiss. Im Laufe des Blutspendetermins konnten durch unsere Helfer 5 Ehrungen für 10, 25 und 50 Spenden durchgeführt werden.

 

Folgende Personen konnten für mehrmaliges Spenden geehrt werden:

 

10 x Spenden (Goldene Ehrennadel) Kofer, Paula und Zuber, Melanie

25 x Spenden (Gold mit Goldkranz) Kercher, Marianne und Mehner, Manuela

50 x Spenden (Gold mit Golkranz) Spender möchte nicht namentlich genannt werden

 

Statistik: Blutspendetermin am Samstag, den 02.11.2019:

 

Spendenwillige: 160

Spender: 139

Erstspender: 25

 

Danke an alle Beteiligten!